Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Findbuch mit Bildern
#1
Question 
Hallo Forum!

Ich arbeite gerade mit Augias 7.2 an der Archivierung von ca 300 Fotos, die in einem Archiv aufgetaucht sind. Es handelt sich um ein Dokumentationsprojekt an der Uni Leipzig - dort studiere ich.

Ich habe bereits alle Fotos beschrieben, jedes in seinem eigenen Datensatz, und auch ein Bildfenster im Formular eingebaut und die abfotografierten Fotos mit ihrem jeweiligen Datenkärtchen verknüpft, so dass es in diesem Bildfenster erscheint.

Wie kann ich nun ein Findbuch exportieren (keine Sorge, bis hierhin kam ich auch alleine), das ebenfalls mehr oder weniger kleine (am besten frei definierbar große) Thumbnails der Fotos enthält? Ich möchte also im gedruckten Findbuch auch Thumbnails der Fotos haben. Wie geht das und wie kann ich genauere Einstellungen vornehmen?

Beste Dank im Voraus!
Zitieren
#2
Ich weiß nicht, ob das im 7.2 schon möglich war: Ich arbeite mit 7.4.

Hier kann man bei den Ausgaben festlegen, ob man das Thumbnail oder das Originalbild ausgegeben haben will (auf "Layout" drücken).

Ich hoffe, das hilft Ihnen weiter.
Zitieren
#3
Danke für die schnelle Antwort! .... leider sieht es nicht so aus, als ob es das hier gibt. Mh... gibt es da eine andere Möglichkeit?
Zitieren
#4
Stimmt, in 7.4 gibt es diese Option. Seit welcher Version das möglich war, kann ich nicht sagen.
marquisdekiel schrieb:[Thumbnails in Archiv 7.2 Findbuch]
Mh... gibt es da eine andere Möglichkeit?
a) Daten in eine aktuelle Version importieren.
b) Vielleicht lasst sich der Layout-Generator in Word täuschenWink
Thumnails von den Bildern erzeugen, die den selben Namen haben, wie die Originalbilder und vor Findbucherzeugung dafür sorgen, dass sie in dem Ordner sind, wo sonst die Originale sind. Word müsste dann die Thumbs statt der Originale einbinden.
HTH
Zitieren
#5
Auch in 7.2 wurde bereits der Irfan-Viewer mitgeliefert, mit dem man Bilder per "Batchbetrieb", also mehrere auf einmal, in ein anderes, frei definierbares Format übertragen kann.
Der Weg wäre folgender:
  1. Kopieren Sie alle Bilder des Grafik-Ordners in ein neues Backup-Verzeichnis
  2. Starten Sie den Irfan-Viewer und drücken Sie auf B (=Batchkonvertierung)
  3. Wählen Sie den Grafik-Ordner aus und markieren Sie dort alle betreffenden Bilder
  4. Die Bilder mit HINZUFÜGEN in die Liste links übertragen.
  5. Wählen Sie "Dieses Verzeichnis als Zielverzeichnis", so dass die alten Bilder von ihren Thumbnails überschrieben werden.
  6. Wählen Sie als Zielformat "JPG" und unter den Optionen die gewünschte Komprimierung.
  7. Klicken Sie auf "Spezialoptionen" und bestimmen Sie dort ihre Verkleinerungsparameter.
  8. Ist alles fertig eingestellt, drücken Sie auf Start
  9. Danach können Sie mit den verkleinerten Bildern ein Findbuch erstellen.
Ist alles im Findbuch in Ordnung, kopieren Sie Ihre Original-Bilder wieder zurück in den augwin71\grafik-Ordner und überschreiben die verkleinerten Bilder.

Die Beschreibung bezieht sich auf Irfan-Viewer Version 3.9 und kann bei früheren Versionen etwas differieren.

Ein einfacheres Verfahren wäre: Update auf Express-3, kostet um die 300 Euro und bietet gerade im Bereich der Fotoarchivierung wesentliche Erweiterungen.
Zitieren
#6
Also die Möglichkeit Thumbnails in das Findbuch einzufügen gibt es erst ab Archiv 7.4. Die von Ovid vorgeschlagene Variante mit den umbenannten Thumbnails habe ich ausprobiert und es klappt. Es müssen aber die Thumbnails dann wirklich den gleichen Namen wie die Originale haben und im selben Pfad liegen. Das heißt man muss die Originale für den Moment umlagern. Es ändert sich dann aber nicht die unterschiedliche Größe der Bilder im Dokument.
Zitieren
#7
Danke für die Antworten; ich werde mich nach meinem kleinen Urlaub mal dransetzen und herumprobieren.
Mein Problem ist aber nicht nur, dass ich kleine Bilder haben möchte. Ich weiss noch nicht einmal wie ich die normalgroßen Bilder ins Findbuch bekomme!
Zitieren
#8
Viel Spaß im Urlaub! Was sicher fast alle Leser auf diesen Seiten wissen, sei doch wiederholt: Findbücher sind aus der klassischen Perspektive zuerst da, um einen Bestand zu beschreiben, und nicht so sehr, um ihn komplett einzubeziehen. Daher ist ein Findbuch mit Thumbnails für Fotos doch genau passend! Das Ziel wird erreicht: der Benutzende erhält eine Signatur, mit der er/sie das Archivgut bestellt.
Für Größenanpassungen und was nicht noch alles müsste man Augias mit 'nem echten DTP-Programm (Quark) kreuzen. That may be a bit out of reach...Wink
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste