Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
AUGIAS Archiv 9.2
#1
Guten Morgen,

folgende Problematik existiert beim Im-/Export von Excel:

Augias Import übernimmt Zeilenumbrüche die innerhalb einer Excelzelle mittels "ALT+Enter" erzeugt wurden. Somit ist die Formatierung und Übersichtlichkeit aus Excel erhalten.

Exportiere ich aber den Bestand nach Excel um z.B. einen Serienfehler zu korrigieren (was in Excel zB. mittels "runterziehen" wesentlich schneller geht), wird jegliche Formatierung ignoriert und mir innerhalb der Zelle alles in Reihe hintereinander ausgegeben. Wünschenswert wäre auch hier die Formatierung zu erhalten.

Dann habe ich noch etwas was die Suche angeht:
Suche ich mit der Blitzrecherche in einem bestimmten Bestand etwas und der Bestand hat ein eigenes Formular wird in der Fundstellenübersicht IMMER das Akten XL (Standard) ausgewählt und ich muss es jedesmal wechseln weil die Felder NICHT identtisch sind.

Hier wäre es doch einfacher auch das Formular vom Bestand zu nehmen.

Vielen Dank & Grüße

ARSK
Zitieren
#2
Zum 1. Problem:

Da ich auch gern den Umweg über Excel gehe, korrigiere ich die fehlenden Zeilenumbrüche wie folgt:
1. Bestandskopie in Augias anlegen
2. In dieser Kopie Suchen/Ersetzen anwenden. Suchen nach Zeilenumbrüchen (^p) und Ersetzen durch untypische Zeichenfolge (yyy)
3. VE als Exceltabelle ausgeben
4. In Excel die Zeichenfolge (yyy) durch den Zeilenumbruch ersetzen + gewünschte Korrekturen durchführen
5. Augias Import starten

Somit bleibt zumindest die Übersichtlichkeit erhalten, jedoch dauert das Suchen/Ersetzen bei mehreren Tausend VEs im Augias 'ne kleine Ewigkeit.

Vielleicht hilft's, solange von Augias keine elegantere Lösung angeboten wird.

Viel Erfolg
DomizilML
Zitieren
#3
Guten Tag,

gerne möchte ich Ihnen auf die beiden genannten Punkte antworten.

Betreffend den Excel-Export wirkt sich aus, dass in einer Datenbank in der Regel Fließtext ohne Steuerzeichen die beste Möglichkeit ist, die Daten vorzuhalten. Die Ausgabe von Umbrüchen kann zu Fehlern in weiteren Programmbereichen führen, z. B. beim Export in eine mdb-Datei. Daher haben wir uns bewusst gegen den Export der Steuerzeichen entschieden. Da uns dieser Wunsch nicht das erste Mal vorgebracht wurde, werden wir ihn für die Folgeversion erneut diskutieren. Bis dahin stellt der von DomizilML vorgebrachte Lösungsweg einen brauchbaren Workaround dar.

Was die Fundstellenansicht anbelangt, so können Sie das Formular, an dem sich die Feldauswahl orientieren soll, im Setup bzw. im anwendereigenen Setup einstellen. Voreingestellt ist hier das archivweit eingestellte Standardformular. Das ist programmtechnisch auch notwendig, denn bereits vor der Darstellung der Liste muss eine Vorgabe vorhanden sein, welche Felder darstellt werden. Dafür bietet sich das Standardformular an, da es nicht ohne Weiteres gelöscht werden kann.

Sie können aber mit einem Klick auf das "A" rechts neben der Formularauswahl in der Fundstellenübersicht die Anzeige auf das Formular des zuletzt ausgewählte Datensatzes umstellen.

Bei weiteren Fragen helfen wir Ihnen gerne weiter.

Freundliche Grüße aus dem Münsterland

Tanja Bessler-Worbs
Zitieren
#4
(31.10.2020, 17:09)DomizilML schrieb: Zum 1. Problem:
[...]

Vielen Dank, sehr gute Lösung !

werde ich dankend umsetzen
Zitieren
#5
(02.11.2020, 12:20)Tanja Bessler-Worbs schrieb: Guten Tag,

gerne möchte ich Ihnen auf die beiden genannten Punkte antworten.

Betreffend den Excel-Export wirkt sich aus, dass in einer Datenbank in der Regel Fließtext ohne Steuerzeichen die beste Möglichkeit ist, die Daten vorzuhalten. Die Ausgabe von Umbrüchen kann zu Fehlern in weiteren Programmbereichen führen, z. B. beim Export in eine mdb-Datei. Daher haben wir uns bewusst gegen den Export der Steuerzeichen entschieden. Da uns dieser Wunsch nicht das erste Mal vorgebracht wurde, werden wir ihn für die Folgeversion erneut diskutieren. Bis dahin stellt der von DomizilML vorgebrachte Lösungsweg einen brauchbaren Workaround dar.

[...]

Guten Morgen,

vielleicht wäre es möglich beim Export abzufragen ob die Formatierung erhalten oder Fließtext ausgegeben werden soll.

und JA, der Workaround von DomizilML ist TOP !

Vielen Dank & Grüße

ARSK
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste