Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Formular Findhilfsmittel - irreführende Benennung von Feldern
#1
Guten Tag,

Im Formular zu den Findhilfsmitteln hat sich eine kleine Inkonsistenz eingeschlichen. So findet sich im Formular wie auch in der Look up-Liste das Feld "Name des Findhilfsmittels", in der Listenform im unteren Bereich des Bildschirms wird dagegen für dieses Feld die Bezeichnung "Art des Findhilfsmittels" angezeigt.

Dem Beispiel im Benutzerhandbuch (S. 84) ist jedenfalls zu entnehmen, dass als Inhalt für dieses Formularfeld wohl die Art des Findhilfsmittels ("Regestenkartei") gemeint ist. Der Name des Findhilfsmittels (etwa der Titel eines barocken Urkundenrepertoriums) müsste in diesem Fall in das Feld "Bemerkungen" gesetzt werden. Diesbezüglich böte sich aber auch ein eigenes Feld an, das für einen etwaigen Titel bzw. Namen des Findmittels reserviert ist.

Beste Grüße,
Günter Katzler
Zitieren
#2
Guten Tag,

die Bezeichnung in der Kopfzeile der tabellarischen Übersicht im unteren Formularbereich kann im Rahmen der Programmpflege angepasst werden, sodass diese mit der Feldbeschriftung übereinstimmt.

Ihre Anregung, ein weiteres Feld vorzusehen, um zwischen Art und Name bzw. Titel des Findhilfsmittels zu unterscheiden, wurde aufgenommen.

Mit freundlichen Grüßen aus dem Münsterland
Claudia Neu
Zitieren
#3
Herzlichen Dank für die rasche Antwort und Danke, dass Sie sich dessen annehmen. Anbei auch nur noch ein paar Bemerkungen zu Dingen, die ich in diesem Zusammenhang bemerkt habe.

Mir ist noch aufgefallen, dass in der Funktion "Ausgaben Beständeübersichten" beim Punkt "Findhilfsmittelübersicht" dezidiert von der Bezeichnung des Findhilfsmittels ausgegangen wird. Hier wird also nach dem Namen und nicht nach der Art des Findhilfsmittels sortiert.

Weiters muss im Formular "Findhilfsmittelansicht" (unter Eingaben - Bestände) ein eindeutiger Name vergeben werden. Wenn es ein gleichlautender Name ist, dann muss in diesem Fall jeweils ein anderer Verfasser eingetragen werden (Handbuch S. 85). Fügt man also in diesem Feld eine häufig vorkommende Art des Findmittels (etwa: "Verzeichnis (masch.)", "Regestenkartei", etc.) ein, dann muss das Feld "Verfasser" jeweils unterschiedliche Inhalte aufweisen, was bei uns im Niederösterreichischen Landesarchiv in vielen Fällen zu konstruierten Namenseingaben führen würde.

Ich denke daher, dass das bereits existierende Feld den Namen beinhalten sollte. Für die "Art des Findhilfsmittels" wäre ein eigenes Feld einzuführen. Hier könnte man auch im Bereich der Stammdaten vordefinierte Begriffe zur Verfügung stellen, um eine gewisse Einheitlichkeit zu erzielen.

Dies jedenfalls nur als Anregungen meinerseits.

Beste Grüße,
Günter Katzler
Zitieren
#4
Guten Tag,

sollte bei der Weiterentwicklung ein neues Feld implementiert werden, werden selbstverständlich die zu Grunde liegenden Ausgaben / Berichte geprüft und angepasst.

Mit freundlichen Grüßen aus dem Münsterland
Claudia Neu
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 2 Gast/Gäste